Start bei RW Offenbach endet mit Spielabbruch

Bis zur 87. Minute wurde auch im Kellerduell Rot-Weiß Offenbach gegen TuS Klein-Welzheim gespielt, bis der Schiedsrichter das Spiel beim Stand von 2:3 für Welzheim abbrach. „Der zweite Torhüter der Klein-Welzheimer lief auf den Platz, worauf dann die Hölle losbrach und der Schiedsrichter, da er das Spiel nicht mehr kontrollieren konnte, die Begegnung abbrach“, sagte Rot-Weiss-Vorsitzender Farzad Alidousti.

Klein-Welzheims Abteilungsleiter Frank von der Wege bestätigte, dass der zweite Torwart der TuS auf den Platz gelaufen war, allerdings, um sich während einer Spielunterbrechung um einen am Boden liegenden Mitspieler zu kümmern. „Im Anschluss kamen die ganzen Offenbacher hinzu und sowohl ich als auch unser Trainer Andreas Hock wurden körperlich angegangen. Schade, dass das Spiel so unrühmlich endete, wir hätten gerne den greifbaren Sieg - unser Führungstrefer war kurz vor den Tumulten gefallen - mit nach Hausen genommen.“ Es bleibt abzuwarten, wie der Schiedsrichter die Angelegenheit bewertet hat und wie das Sportgericht entscheiden wird. (OP vom 11.03.2019)

 

Sobald uns Neuigkeiten in der Spielbewertung vorliegen, informieren wir auf dieser Seite.

 


TuS Kl.-Welzheim - Spvgg. Hainstadt  3:4

Im letzten Spiel des Jahres unterlag unser Team knapp mit 3:4 gegen die Nachbarn aus Hainstadt.

Trotz dreier Tore unseres Toptorjägers Karim und der Aufholjagd nach 1:3 Rückstand, reichte es am Ende nicht etwas zählbares auf dem Punktekonto zu verbuchen.

In einer kampfbetonten Partie, auf tiefem Boden, fehlte zum Schluss die Kraft das Ergebnis noch zu drehen.

 

Für Klein-Welzheim spielten:

Welle, Graecmann, Leonhardt, S.v.d. Wege, Ittermann, Jilg, Purcel, Burkard, Karim, Wagner, Jäger  

(Karnis, Müller, Ates) 

 


Niederlage gegen Espanol Offenbach

Mit 2:7 musste sich unser Team am vergangenen Wochenende gegen Espanol Offenbach geschlagen geben. Nach einem fulminanten Start der Offenbacher lagen die Welzheimer bereits nach 33 Minuten mit 0:5 zurück.

Abdul Karim und Yannik Wagner konnten mit ihren Treffern noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, ehe dem Gastgeber zum Ende der Spielzeit noch zwei Treffer gelangen.

 

Für TuS 1908 Klein-Welzheim spielten:

Welle, Graecmann, Leonhardt, von der Wege, Jilg, Purcel, Burkard, Kamis, Abdul Karim, Wagner, Jäger (Ates, Ittermann, Reiling)    

 

 

Im letzten Heimspiel des Jahres trifft die TuS am Sonntag auf die Spvgg. Hainstadt. Das Derby beginnt bereits um 14:00.


TuS Klein-Welzheim - TV Hausen 6:1 (10.09.2018)

Zur Kerb feierten die Welzheimer einen überraschend deutlichen Sieg gegen die favorisierten Hausener. „Vor dem Spiel wäre ich auch mit einem Unentschieden zufrieden gewesen, aber wir haben uns den Sieg mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung auch in der Höhe verdient“, sagte TuS-Abteilungsleiter Frank von der Wege. Die Hausener dagegen brachten in der Offensive wenig zustande.

 

Klein-Welzheim: Schröder; Kamis, Leonhardt, Burkard, Hitzel, von der Wege, Taous, Ittermann, Karim, Wagner, Wille (Husseun, Seipel, Rechmann)

 

Hausen: Rode; Mürell, Pietsch, Krammig, Bekr, Lopsang, Gruchot, Mafuefue, Steinbrecher, Haas, Holzhacker (Janus, Picard, Duvnjak)

 

Tore: 1:0 Wagner (22.), 2:0, 3:0 Karim (31., 48.), 4:0 Wagner (54.), 5:0, 6:0 Karim (66./FE, 88.), 6:1 Pietsch (87.)

 

 (Quelle: op-online.de)


Erster Sieg für die TuS - 5:3 gegen RW Offenbach (03.09.2018)

Einen hochverdienten Sieg feierte die Heimmannschaft gegen den Aufsteiger aus Offenbach.

„Wir haben gut gestanden und sind über Konter zu Toren gekommen, ich bin hochzufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft“, sagte TuS-Abteilungsleiter Frank von der Wege.

 

Klein-Welzheim: Schröder; Kamis, Leonhardt, Burkard, Hitzel, Purcel, Jäger, Gräcmann, Karim, Wagner, Wille (Ittermann, Husseun, von der Wege)

 

Offenbach: Günther; Keoseoglou, El Krafli, Saidi, Begovic, El Barkani, Cirpaci, da Silva, Meziani, Silestri, Samouri (Topkiran, Eshghelahi)

 

Tore:

1:0 Wagner (24.), 2:0 Karim (31.), 2:1 Samouri (34.), 2:2 da Silva (56.), 3:2 Karim (58.), 4:2 Jäger (64.), 4:3 Samouri (65.), 5:3 Karim (84.)

 


Erster Punkt für die TuS (20.08.2018)

TuS Klein-Welzheim - Espanol Offenbach 3:3 (0:1) 

 

Nach zwei heftigen Schlappen in den vergangenen Spielen gelang Klein-Welzheim der erste Punkt. „Wir haben heute etwas defensiver gespielt und auf Konter gesetzt und das hat sich dann auch durch die drei Tore ausgezahlt“, sagte Klein-Welzheim Abteilungsleiter Frank von der Wege.

Der Gastgeber zeigte Moral und kam nach dem zwischenzeitlichen Rückstand von 1:3 noch zurück. „Am Ende hätten wir sogar noch gewinnen können.“ Ein Sonderlob gab es für Dreifachtorschütze Hadi Abdul Karim: „Er war unser Toptorjäger in der C-Klasse und jetzt trifft er auch in der A-Klasse, nachdem er schon an sich gezweifelt hatte“.

 

Klein-Welzheim:

Schröder; Kamis, Leonhardt, Burkard, Hitzel, Wille, Husseum, Ittermann, Karim, Wagner, von der Wege (Purcel, Seipel)

Offenbach:

Bulut; de Sousa, Temizsoy, Navas, Pospichil, Savic, Apel, Gündüz, Ehrsam, Babic, Martin (Medrala)

 

Tore: 0:1 ET Leonhardt (22.), 1:1 Karim (54.), 1:2 Ehrsam (FE., 56.), 1:3 Babic (60.), 2:2, 3:3 Karim (66., 78,)  

 

 (Quelle: op-online.de)

 

Der Spielball unseres Heimspieles gegen Espanol Offenbach

wurde gesponsert von:

 

Flamingo Shisha Bar - The Hookah Club

 

 

in 63512 Klein-Krotzenburg


120 Zuschauer sehen deutliche Niederlage (06.08.2018)

TuS Klein-Welzheim - TSV Heusenstamm 1:9 (0:3).

„Wir hatten 120 Zuschauer, die für den positiven Aspekt des Tages sorgten, das Ergebnis war es leider nicht, aber das haben

wir in dieser Saison auch nicht erwartet“, sagte Klein-Welzheims Abteilungsleiter Frank von der Wege.

 

Der Spielball unseres ersten Heimspieles gegen den TSV Heusenstamm

wurde gesponsert vom:

 

Restaurant "Zum Wiesegiggel"

 

Balkan-und internationale Spezialitäten, Hauptstraße 20, 63500 Seligenstadt